Markus Baersch

Software · Beratung · Lösungen

Suche im Blog

Sign In

Wednesday, 20 March 2013

Mobile Websites testen mit Manymo: Realistisch oder Zeitverschwendung?

Wer sich schon einmal mit mir zum Thema "testen mobiler Websites" unterhalten musste (:)), der kennt meine sehr geringe Begeisterung für Emulatoren. Nach meiner Erfahrung schlägt (leider) nichts den Test auf einem echten Gerät und bei den meisten Emulatoren im Web habe ich bisher schon nach wenigen Testkandidaten deutliche Unterschiede zwischen Simulation und Wirklichkeit gefunden. So kann man sich freilich einen ersten Eindruck verschaffen und sich dabei zeigende Probleme sind auch i. d. R. "realer" als eine vorgeblich fehlerfreie Darstellung, aber Sicherheit erhält man auf diese Weise nicht.

Da sich bei der Vielzahl von Geräten, Auflösungen und Eigenschaften aber ein echter Test auf allen Varianten kaum noch umsetzen lässt, ist neben den wichtigsten echten Geräten zumindest als Backup - oder in der Entwicklungsphase - sowohl für Websites als auch Apps eine möglichst umfassende und zuverlässige Emulation verschiedener Geräte fast unabdingbar, wenn man sich keinen "Mut zur Lücke" erlauben kann. Oder will.

Zumindest die Forderung nach einem umfassenden Angebot mit einfachen Möglichkeiten zur Automatisierung von Tests und Unterstützung gängiger Entwicklungswerkzeuge wird bereits seit einiger Zeit bei Manymo angeboten und ist auch jetzt noch kostenlos nutzbar. Inzwischen sind es über 50 simulierte Geräte, die man für Tests verwenden kann. Und während die meisten anderen Kandidaten ihre Schwächen schnell offenbart haben, habe ich zumindest bisher hier noch keine erkennbaren Unterschiede zwischen Emulator(en) und echten Geräten festgestellt. Mit Einschränkungen wie z. B. bei der Auswahl der auf dem jeweiligen Gerät verwendbaren Browser muss man allerdings leben, so dass auch auf simulierten Geräten mit Android 4.2 nur mit dem ollen Android-Standardbrowser gearbeitet werden kann und hier z. B. kein Chrome verwendet wird. Aber wenn man bedenkt, dass der Schwerpunkt (vermutlich) auch eher auf Apps als bei Websites liegt, ist dieser "Fehler" vermutlich zu verzeihen... aber dennoch ein weiteres Argument gegen ausschließliche Tests auf diesem Weg.

Erstes Fazit: Zwar benötige ich dieses Werkzeug nicht für Apps, sondern "nur" gelegentlich für Websites und mobile Landingpages, aber dennoch erscheint es mir angebracht, zumindest für diesen Einsatzzweck entgegen meiner bisherigen Meinung eine Empfehlung auszusprechen. Hat jemand eigene Erfahrungen mit Manymo gemacht, die meinen Eindruck bestätigen oder widerlegen können? Dann würde mich ein Kommentar sehr freuen ;)

Update 28.01.2014: Speziell bei der Umstellung einer bestehenden Website auf ein neues und / oder responsives Design sind die angebotenen Emulatoren wirklich hilfreich. Wer einzelne Elemente in den verschiedenen Varianten testen will und gerade kein passendes Endgerät zur Hand hat, kann sich m. E. hiermit recht sicher fühlen. Wann immer ich parallel auf echten Geräten und diesen Emulatoren testen konnte, habe ich stets übereinstimmende Ergebnisse gesehen. Schönes Werkzeug - da gibt es doch sicher inzwischen schon mehr..?

#